Administration
Support
Security
Installation
Information
About us
Contact
Services
Partners
agent°ex
Attingo Datenrettung
Crowes Agency OG
FOO
nets.at
- RSS English -
- RSS Deutsch -

Vorträge auf der PrivacyWeek 2017

Wir haben die Benachrichtigung erhalten, dass die Einreichungen auf der PrivacyWeek dieses Jahr angenommen wurden. Die Inhalten drehen sich um eine Datensafari, warum es das Internet der Dinge gibt und wieso staatliche Schadsoftware die Informationssicherheit für alle unsere Infrastruktur (Staatliche inbegriffen) zerstört.

Täglich geben wir alle eine Reihe von Datensätzen preis. Da diese Lecks bei ganz normalen Tätigkeiten auftreten, merkt man sie nicht. Man kann es mit dem Essen vergleichen. Reiht man die Inhaltsstoffe der täglichen Mahlzeiten plakativ auf einem leeren Tisch aneinander, so ist man sicher überrascht. Genau darum geht es in der Datensafari. Ausgehend von einem typischen Profil wird im Vortrag erklärt was man so täglich alles verliert.

Das Internet der Dinge ist in aller Munde und Wohnzimmer. Aber warum nur? Computer, Netzwerke und Server gab es schon in den 1990ern. Müssten nicht schon längst alle Dinge Internet haben? Warum gibt es das Internet der Dinge erst jetzt? Der Vortrag wird die Gründe dafür erläutern.

Sicherheit um jeden Preis. Das ist das Motte vieler Regierungen, nicht erst seit 2001. In Österreich möchte man nun die Sicherheit der Sicherheit opfern. Staatliche Schadsoftware soll Personal ersetzen. Die Konsequenzen und Zusammenhänge von schlecht vorbereiteten Gesetzen werden am Beispiel des Forderungskatalogs, der gerade in den Medien diskutiert wird, erläutert.